Bild von der Campground Bühne beim PULS OPEN AIR während des Joga Workshops.

Infos & Fragen und Antworten

Noch lange nicht 😊 Auch 2024 werden wir für euch ein vielfältiges Programm auf die Beine stellen.

Neben einer großen Musikauswahl auf mehr als acht Bühnen und Aktionsflächen gibt es Workshops, Live-Podcasts, Performances, Yoga und jede Menge spannende Stände und Food-Angebote. Für das leibliche Wohl sorgen wir für euch sowohl auf dem Campingplatz als auch auf dem Veranstaltungsgelände. Dabei achten wir auf lokale, regionale Produkte und die Option sich vegan, gluten-frei und vegetarisch zu ernähren.

Bands werden nach und nach bekanntgegeben. Der genaue Timetable wird vor dem Festival veröffentlicht.

Die Aufteilung nach Tagen wird Anfang 2024 veröffentlicht. Wann genau welcher Act spielt, wird ca. sechs Wochen vor dem PULS Open Air bekannt gegeben. 

Unsere Acts werden schon frühzeitig und proaktiv durch professionelle Booker*innen ausgewählt. Wir bekommen sehr viele Anfragen und und möchten euch deshalb um Verständnis bitten, dass wir leider nicht alle Anfragen beantworten können. Ihr könnt gerne unser Formular ausfüllen und eure Musik einreichen. Bei Interesse melden sich unsere Kolleg*innen dann bei euch zurück: 

PULS, das jungen Content Netzwerk des bayerischen Rundfunks supportet junge Künstler*innen auch im Radio, Online und im TV. Bei Interesse an den Förderprogrammen von PULS besucht auch gerne die

Ihr habt einen Stand (Non-Food oder Gastro) und möchtet Teil der PULS Open Air Familie werden? 

Dann füllt doch das

aus und wir werden uns ggf. bei euch melden.

Infos zur Non-Food-Bewerbung findet ihr hier: PDF

Donnerstag, 13.00 – 22.00 Uhr, 

Freitag und Samstag, 10.00 – 22.00 Uhr

Bitte reist am Sonntag bis 13.00 Uhr ab.

Donnerstag, 18.00 – 01.30 Uhr

Freitag und Samstag, 13.00 bis 3.30 Uhr

Donnerstag, 17.00 – 22.00 Uhr

Freitag und Samstag, 11.00 bis 22.00 Uhr

Aktuell sind alle Kategorien außer Tagestickets im Verkauf. 

Mit unserem 3-Tagestickets habt ihr an allen drei Tagen Zugang zum Festivalgelände. Wenn ihr campen möchtet oder in eurem Wohnmobil schlafen möchtet, benötigt ihr das Zusatzticket „Camping“ oder die „WoMo-Plakette“.

Ihr wollt das PULS Open Air 2024 mit eurer Gruppe von bis zu zehn Freund*innen besuchen und eure eigene, reservierte Campingarea haben?

Dann ist das hier genau das richtige Ticket für euch!

Ihr bekommt für zehn Personen sowohl Zugang zum Festival- als auch zum Campinggelände, euren eigens reservierten hundert Quadratmeter Campingplatz und eine Flagge mit dem Namen eures Freundeskreises.

Ihr könnt also anreisen, wann ihr wollt, müsst nicht mit gezückten Reservierungshandtüchern oder Zähne zeigend euren Platz verteidigen. Denn der ist für euch mit eurem Namen reserviert. Quasi eine eigene Hood, ein eigenes Reich. Nur für euch. 

Mit deinem Zusatzticket: „Camping“ bekommt ihr das ultimative Festivalfeeling. Damit habt ihr von Donnerstag bis Sonntag Zugang zum Campingplatz. 

Ihr wollt das PULS Open Air mit dem Wohnmobil besuchen? Mit diesem Ticket bekommt ihr einen WoMo-Stellplatz auf der dafür vorgesehenen WoMo-Area im Campingbereich. Ein Camping-Ticket ist hier inkludiert. Ihr könnt mit so vielen Freund*innen im Wohnmobil wohnen, wie ihr wollt! Voraussetzung für eure Gäste ist: Jede*r muss ein Camping-Ticket haben. 

Mit dem Silent-Camping-Ticket habt ihr von Donnerstag bis Sonntag Zugang zum Campingplatz und der Silent-Camping-Area. Das Campinggelände des Silent Camping ist ruhiger gelegen und Musik ist nur in Zimmerlautstärke zwischen 11.00 – 22.00 erlaubt. Zwischen 22.00 – 11.00 ist Musikverbot. Ihr habt also rundum mehr Ruhe. Durch die Nähe zur Ausfahrt ist eine beschleunigte An- & Abreise möglich. Außerdem ist der Weg zum Festivalgelände kürzer. Das Silent Camping ist nicht mit WoMos möglich.

Wenn ihr zum Festivalzeitpunkt unter 18 seid, habt ihr die Möglichkeit vergünstigt dabei zu sein! Das Ticket ist ein 3-Tagesticket. Wenn ihr campen möchtet, benötigt ihr auch hier das Zusatzticket: „Camping“.

Um am Festival teilzuhaben, obwohl du noch nicht volljährig bist, benötigst du einen der folgenden Feierzettel:

Du bist unter 16 Jahre: coming soon

Du bist 16 oder 17 Jahre alt: coming soon

Die gesetzlichen Bestimmungen zum Jugendschutz gelten auf dem gesamten Camping- und Veranstaltungsgelände sowie den zusätzlichen Parkflächen. 

Säuglingen und Kindern bis zum Alter von 6 Jahren ist der Aufenthalt auf dem Veranstaltungsgelände sowie den Campingflächen nicht gestattet! 

Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren und unter 16 Jahren erhalten nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder einer erziehungsbeauftragten Person Zutritt zu der Veranstaltung. Eine erziehungsbeauftragte Person ist jede Person über 18 Jahren, soweit sie auf Dauer oder zeitweise aufgrund einer Vereinbarung mit der personensorgeberechtigten Person (in der Regel die Eltern) Erziehungsaufgaben wahrnimmt oder soweit sie ein Kind oder eine jugendliche Person im Rahmen der Ausbildung oder der Jugendhilfe betreut. Erziehungsbeauftragte Personen haben einen schriftlichen Nachweis ihrer Beauftragung mitzuführen. 

Wir behalten uns vor, einen entsprechenden Nachweis nicht zu akzeptieren (z.B. bei Zweifel am Zustandekommen der Übertragung oder Eignung der Person an welche die Aufsicht übertragen wurde).

Mit dem Inklusions-Ticket möchten wir unseren Gästen mit Behinderung eine unkomplizierte Vorbereitung ermöglichen, in dem einige Services bereits in dieser Ticketkategorie enthalten sind. 

Das Inklusions-Ticket zum regulären Preis steht dir zu, wenn du Inhaber*in eines Behindertenausweises bist. Solltest du (noch) keinen Nachweis über deine Behinderung haben, kannst du dich gerne direkt an uns wenden, damit wir gemeinsam eine Lösung finden: [email protected]

Die Services im Überblick:
Mit dem Inklusions-Ticket kannst du kostenlos eine Begleitperson mitbringen. Diese benötigt kein Extraticket, muss aber mit dir gemeinsam vor Ort einchecken. 

Mit dem Inklusions-Ticket kannst du kostenlos auf unserem barrierefreien Parkplatz in unmittelbarer Nähe des Camping-Platzes parken. Wir helfen dir/euch gerne beim Ausladen eures Gepäcks. 

Mit dem Inklusions-Ticket kannst du kostenlos mit bis zu drei Begleitpersonen auf dem barrierefreien Camping (barrierefreie Sanitäranlagen, barrierefreie Wegeführung, Stromanschluss, …) zelten.
Wir bitten dich um rechtzeitige Anmeldung unter [email protected]

Solltest du lieber auf dem regulären Campingplatz zelten wollen, kannst du dir ein „Camping-Ticket“ im Shop buchen. Zugang zu den barrierefreien Sanitäranlagen erhältst du dann natürlich trotzdem.

Falls du dir ein Camping-Ticket oder eine WoMo-Plakette kaufst, kannst du auch spontan vor Ort auf den barrierefreien Campingplatz wechseln, falls dieser für dich doch besser passt – und sofern es noch freie Plätze gibt! Stimme dich hierzu bitte vor Ort mit unserem Inklusions-Team ab, das dir an allen Festivaltagen bei Rückfragen oder Schwierigkeiten zur Verfügung steht.
Die Hotline-Nummer erhältst du vor Ort.

Hinkommen – Reinkommen – Klarkommen:
Alle weiteren Infos zur Barrierefreiheit und den Kontakt zu unserem Inklusions-Team findest du hier:

Grundsätzlich: Beim PULS Open Air 2024 gibt es keine personalisierten Tickets. Konkret bedeutet das, dass ihr auch ein Ticket unter einem anderen Namen nutzen könnt. 

Ein Umtausch eures Tickets in eine andere Ticketkategorie (zum Beispiel von Camping- zu Silent-Camping-Ticket) ist leider ebenso nicht möglich wie eine Erstattung unsererseits. 

Wenn auf dem Ticket ein anderer Name steht, ist es dennoch gültig.

Das heißt, wenn Martina Mustermann auf dem Ticket steht, kann es trotzdem von Max verwendet werden.

Auch wenn ein Name auf dem Ticket steht, wird es auf dem PULS Open Air 2024 keine personalisierten Tickets geben!

Ja! Wir freuen uns, wenn du das Angebot des Kulturpasses für das PULS Open Air nutzt. Unter

findet ihr dazu alle Informationen.

Wir finden bestimmt eine Lösung. 😊 Bitte meldet euch mit eurem Anliegen bei [email protected].

Der Campingplatz Check-In startet am Donnerstag, 06. Juni 2024, ab 13 Uhr. Keine Sorge, es wird Einweisende auf dem Campingplatz geben, sodass alle ihren Platz finden. 

Jede*r von euch tauscht bei der Ankunft auf dem PULS Open Air ihr*sein gültiges Ticket in ein Festival-Bändchen ein. 

Der Bändchentausch und euer Check-In auf dem Campingplatz ist in einer Station vereint. Ihr müsst euch also nicht zweimal anstellen, sondern könnt mit eurem Gepäck direkt auf den Campingplatz. Euer Bändchen gilt als Berechtigung zum Zugang zum Veranstaltungsgelände und ggf. zum Campinggelände. Bitte beachtet: Der Einlass ist nur mit einem unbeschädigten Bändchen möglich. Das Abnehmen des Bändchens darf nur von autorisierten Personen vorgenommen werden, wenn ein Wiedereintritt gewünscht wird, ihr also nochmal auf das Festivalgelände möchtet.

Neben ausreichend Dixis werden wir auch dieses Jahr wieder wassergespülte Toiletten für euch haben. Auch Duschkabinen und Handwaschbecken stehen zur Verfügung.

Auf unserer Schlossstraße findet ihr neben der Camping-Bühne mit Musik und Yoga auch Stände mit Kaffee, Smoothies und Lebensmittel fürs Frühstück. Der Infostand auf der Camping-Area wird vormittags für euch geöffnet sein.

Je früher ihr kommt, desto mehr könnt ihr euch euren Platz noch aussuchen. Achtet auf die Größe eures Zeltes: Es sind leider keine Mannschaftszelte erlaubt – Erlaubt sind Zelte und Zeltmaterial, Zeltzubehör und je 4er-Gruppe ein Pavillon mit den Maximalmaßen 3m x 3m, wobei der Gesamtflächenverbrauch je Person ein Maß von acht Quadratmetern nicht überschreiten darf.

Es dürfen keine Regenrinnen, Abgrenzungen oder sonstige Löcher in die Camping-, Wohnmobil oder Parkflächen gegraben werden und keine Heringe und Anker, die länger als 20cm sind, verwendet werden. Bitte nehmt bei der Abreise auch Eure Heringe wieder mit, das schont die Umwelt.

Das Mitführen, Lagern oder Nutzen der folgenden Gegenstände ist in allen Campingbereichen verboten: 

  • illegale Drogen 
  • Waffen oder andere ähnlich gefährliche Gegenstände (z.B. Baseballschläger, CS-Gas, Pfefferspray, Motorsägen, Äxte, Beile, Zwillen, Schleudern etc.) 
  • Gasdruckflaschen (mit Ausnahme von in Wohnmobilen ordnungsgemäß installierten Gasflaschen mit aktueller Gasdruckprüfung) 
  • professionelle Bild- oder Ton-Aufnahmegeräte bzw. Kameras mit wechselbaren Objektiven 
  • Drohnen oder andere Flugkörper (z.B. Ballons, Drachen) 
  • Feuerwerkskörper oder andere pyrotechnische Gegenstände 
  • Gashupen, Vuvuzelas 
  • Trockeneis 
  • Megafone 
  • Konfetti, Papierschnipsel, Papierrollen 
  • Farbspraydosen, Permanent-Marker 
  • Glasbehälter aller Art 
  • Tiere mit Ausnahme von Assistenzhunden für Personen mit Behinderung 
  • Kühlschränke 
  • Möbel 
  • Stromaggregate und Autobatterien mit Ausnahme von festinstallierten Geräten in Fahrzeugen 
  • Große Regenschirme, ausgenommen Knirpse 
  • Laserpointer 
  • Fahrräder, Inline Skates, Rollschuhe, Skateboards und E-Roller (Für Fahrräder und Co. wird es auch in diesem Jahr wieder ausreichende Fahrrad-Parkplätze geben.) 
  • Es ist verboten, offenes Feuer jeder Art zu entfachen (also keine Kerzen, Fackeln, Lagerfeuer, Wunderkerzen etc.). Ausgenommen hiervon sind Standgrills, Esbit-Kocher mit Trockenbrennstoff auf dem Campinggelände. Holzkohle muss in die dafür vorgesehenen Behälter entsorgt werden. Diese Regelung kann sich je nach Witterung (z.B. Waldbrandgefahr) ändern! 

Beachtet auch die erlaubten / unerlaubten Gegenstände für das Festivalgelände.

Damit der Campingplatz für euch, für uns und für die Umwelt ein kreativer und angenehmer Ort bleiben kann, haben wir ein neues Müllentsorgungssystem entwickelt: 

Auf der Campsite findet ihr verschiedene Mülltrennstationen. Wir trennen: 

  • Restmüll: z.B. Essensreste, Hygieneartikel, kaputte Socken, kalte Einweggrills (Achtung: Bitte keine heiße Asche einwerfen! Ihr findet auf dem Gelände große Aschetonnen.). Bitte achtet auch darauf eure Zigarettenstummel in den dafür vorgesehenen Aschenbechern zu entsorgen. Denn wusstet ihr: Ein Zigarettenstummel benötigt 15 Jahre bis er verrottet. Er ist für viele Tiere tödlich und kann bis zu 1000 Liter Trinkwasser mit Nikotin verseuchen. 
  • Plastik: z.B. Folien, Verpackungen 
    Shampoo, Duschgel und all eure leeren Verpackungen aus Hartplastik bitte in den Plastiktonnen bei den Duschen werfen. Diese werden extra recycelt. 
  • Papier: z.B. Papier, Pappe, Karton 
  • Blech z.B. Konservendosen, zerknüllte Pfanddosen, Kronkorken 
  • Pfandflaschen: Hierfür findet ihr überall an den Zäunen verteilt Sammelstellen. 

Außerdem laufen Pfandsammler*innen über das Gelände. 

Für Restmüll und Plastik findet ihr an den Müllstationen kleine Tüten, um Euren Müll zu sammeln.

Die Anreise erfolgt über B17, Ausfahrt Klosterlechfeld folgt ihr der Beschilderung bis zu den Parkplätzen „Parken Camping / Parken WoMo“. 

Die Anreise erfolgt über A96, Ausfahrt 28/ Windach/ Geltendorf/ Eresing. Via Schwabhausen folgt ihr der Beschilderung bis zu den Parkplätzen „Parken Camping / Parken WoMo“. 

Besucher*innen mit Behinderung folgen bitte der Beschilderung bis zur Einfahrt „barrierefreies Parken“. 

Generell müssen Besucher*innen die ausgewiesenen Parkflächen bei den Campingbereichen nutzen. Die Parkgebühr beträgt 10 € für das ganze Wochenende und 5 € für Tagesbesucher*innen. Aufgepasst, wir belohnen eure Nachhaltigkeit: Alle Wochenendbesucher*innen, die mit drei oder mehr Leuten in einem Auto anreisen, bezahlen für das ganze Wochenende nur 5 €. 

Für euch als Tagesbesucher*innen ist ein extra Parkplatz ausgeschildert und via Shuttlebus an das Veranstaltungsgelände angebunden. 

Besucher*innen mit Behinderung haben die Möglichkeit, auf einer gesonderten Parkfläche nahe des Eingangsbereichs barrierefrei und kostenlos zu parken.  

Das Übernachten im Fahrzeug, das Campen und das Lagern von Gegenständen außerhalb des eigenen Fahrzeugs sind auf den Parkflächen verboten. Das Campen und Aufbauen von Zelten ist nur auf den dafür ausgewiesenen Flächen, also dem Campingplatz, und auf dem jeweils zugewiesenen Platz gestattet. 

Zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, wie Bussen oder der Bahn, fahrt bitte zu Bahnhof in Geltendorf. Von dort könnt ihr mit dem Shuttlebus direkt zum Veranstaltungsgelände oder zu den Campingbereichen zu fahren. 

Der kostenlose Shuttlebus pendelt während den Veranstaltungstagen regelmäßig zwischen dem Bahnhof Geltendorf, dem Parkplatz der Tagesgäste sowie den Campingbereichen. Der erste Bus fährt am Donnerstag ab 12.00 Uhr und der letzte um 00.10 Uhr. Der Shuttle um 00.30 Uhr bringt euch zur letzten S-Bahn zum S Bahnhof Geltendorf. 

Am Freitag und Samstag fahren die Shuttles zwischen 11.00 Uhr und 01.30 Uhr. Auch hier bringt euch der Bus um 01.30 Uhr zur letzten S-Bahn ab Geltendorf. 

Am Sonntag fahren die Shuttles von 08.00 bis 14.00 Uhr.

Eine Übersicht barrierefreier Anreisemöglichkeiten findest du hier:

Sportlich und leicht mit dem Gravel- oder Mountain-Bike zum PULS Open Air? Viele schöne Routen führen zum Schloss Kaltenberg und wir haben für euch direkt an den Campsite-Schleusen sowie an der Tageskasse Fahrradparkplätze reserviert. Wir freuen uns auf euch.

An allen Festivaltagen ist ein Awareness-Team mobil im Einsatz.

Wir sind uns bewusst, dass auch bei den tollsten Festivals Diskriminierung und Grenzüberschreitungen allgegenwärtige Probleme sind. Deshalb werden wir vor und während des Festivals von einem intersektionalen Expert*innen-Team begleitet und beraten, das sich ergänzend zu unserem Sicherheitsdienst den Belangen und dem Wohlbefinden unserer Besucher*innen widmet.
Unser Ziel ist es, dass alle Teilnehmenden das PULS Open Air als einen sicheren und diskriminierungskritischen Raum wahrnehmen und sich bei uns willkommen fühlen.


Das PULS Open Air und alle beteiligten Partner*innen positionieren sich klar gegen jede Form von Diskriminierung und Ungleichbehandlung. Wir dulden hierbei keine Relativierungen und vertreten die Auffassung, dass die Definition einer Grenzüberschreitung bei der Person liegt, deren Grenze verletzt wurde. Daher verpflichten wir uns, die Belange der Betroffenen zu vertreten.

Solltest du einen kritischen Vorfall beobachten oder selbst erleben, bitten wir dich, dich an unser Awareness-Team zu wenden. Wir werden mit dir gemeinsam abstimmen, was zu tun ist.

Das Awareness-Team ist bereits jetzt und während des Festivals für deine Anliegen und Anregungen erreichbar: [email protected]  | 01573 879 5555 

Vor Ort findest du das Awareness-Team in der Schlossstraße am „Meeting Point“ und mobil unterwegs. Du erkennst das Team an weißen Warnwesten. 

Das Veranstaltungsgelände wird am Donnerstag von 18.00 Uhr bis 01.30 Uhr für euch geöffnet. Am Freitag und Samstag ist das Veranstaltungsgelände von 13.00 Uhr bis 03.30 Uhr geöffnet. 

Jede*r von euch tauscht bei der Ankunft auf dem PULS Open Air ihr*sein gültiges Ticket in ein Festival-Bändchen ein. Bitte beachtet: Der Einlass ist nur mit einem unbeschädigten Bändchen möglich. Das Abnehmen des Bändchens darf nur von autorisierten Personen vorgenommen werden, wenn ein Wiedereintritt gewünscht wird, ihr also nochmal auf das Festivalgelände möchtet. 

An unseren festivaleigenen Infoständen bekommt ihr Gehörschutz, Taschenaschenbecher, Kondome und Antworten auf fast alle Fragen. 

Zahlungsmöglichkeiten vor Ort: Ihr habt jederzeit die Möglichkeit alles kontaktlos, mit Karten oder auch in bar zu bezahlen. In 2024 werden wir wieder einen Geldautomaten der VR-Bank Landsberg-Ammersee eG vor Ort haben.

Gratis Trinkwasser: Wir stellen euch ausgeschilderte Trinkwasser-Stellen kostenlos auf dem Festivalgelände zur Verfügung.  

Essens- und Getränkestände: Lokal und regional steht bei uns an erster Stelle! Ihr bekommt auf dem gesamten Gelände während des Festivals veganes, vegetarisches und omnivores Essen. Auch für die ein oder andere Unverträglichkeit haben wir natürlich etwas in petto. 

(Handy-)Akkus aufladen könnt ihr kostenlos an Ladestationen auf dem Veranstaltungsgelände und auf dem Campingplatz. Genaue Orte werden noch bekannt gegeben. 

Schließfächer: In den letzten Jahren kam es immer mal wieder zu Diebstählen auf dem Gelände. Sperrt eure Wertgegenstände daher bitte in eure Autos oder nutzt ein Schließfach. 

Bei den Marktständen auf dem Campinggelände und an der Info auf dem Festivalgelände stellen wir euch Schließfächer zur Verfügung. Diese können mit selbst mitgebrachten Schlössern oder mit Schlössern, die vor Ort gegen Pfand erhältlich sind, abgeschlossen werden. 

Auf dem Veranstaltungsgelände gilt ein Verbot von mitgebrachten Getränken und Lebensmitteln aller Art. Eine Ausnahme ist pro Person 1 leere durchsichtige 0,5 Liter PET Flasche zur Trinkwasseraufnahme sowie kleine Snacks und Medikamente aus medizinischer Notwendigkeit.

Taschen sind nur in der Höhe und Breite eines DIN-A4-Blatts erlaubt. 

Solltet ihr auf dem Festival etwas verloren oder gefunden haben, kommt doch zu einem unserer Infostände (einmal Festivalgelände, einmal Campingplatz). Wenn euch erst nach dem PULS Open Air auffällt, dass ihr etwas vermisst, könnt ihr uns jederzeit eine Email schicken.

Wir haben in Zusammenarbeit mit Behörden, Sicherheitskräften und dem Awareness-Team ein tragfähiges Sicherheitskonzept entwickelt, auf dessen Basis wir auf alle potenziellen Gefährdungslagen vorbereitet sind! 

Wir stehen durchgehend in Kontakt mit allen sicherheitsrelevanten Schnittstellen und dem deutschen Wetterdienst. Wir appellieren an eure Eigenverantwortlichkeit, Gefahrensituationen und Konflikte erst gar nicht entstehen zu lassen. Bei höherer Gewalt und Faktoren, die außerhalb eures Einflussbereiches stehen, greift unser besagtes Sicherheitskonzept. 

Im Falle eines Falles ist den Anweisungen unserer Mitarbeiter*innen, insbesondere des Ordnungsdienstes, unbedingt und unverzüglich Folge zu leisten. Im Interesse eurer eigenen Sicherheit! 

Sollte es zu einem Notfall kommen oder solltest du in einem Konfliktfall Unterstützung benötigen, kannst du dich natürlich an alle Mitarbeiter*innen des PULS Open Airs wenden. Diese können das Awareness-Team unmittelbar ausrufen.

So erreichst du unser Awareness-Team direkt:

Das PULS OPEN AIR positioniert sich gegen jede Art der Diskriminierung und duldet auch keine Relativierung dieser. Solltest du einen kritischen Vorfall beobachten oder selbst erleben, bitten wir dich, dich an unser Awareness-Team zu wenden. Wir werden mit dir gemeinsam abstimmen, was zu tun ist.

Medizinischer Notfall 112 

Feuerwehr 112 

Polizei 110 

  • Wo hat sich der Notfall ereignet (möglichst genaue Standortbezeichnung)? 
  • Was hat sich ereignet (kurze Beschreibung der Situation)? 
  • Wie viele Personen sind betroffen? 
  • Welche Art von Verletzungen/Erkrankungen liegen vor? 
  • Warten auf Rückfragen der kontaktierten Stelle. 

Für die medizinische Versorgung von Notfällen ist ein Sanitätsdienst vor Ort. Auf dem Campingplatz sowie auf dem Veranstaltungsgelände sind die Stationen gut sichtbar ausgeschildert. Mobile Sanitäter*innen sind auf dem ganzen Veranstaltungsgelände sowie den Campingflächen unterwegs und sind im Notfall in eurer Nähe. 

Als vorgesehene Flächen z.B. bei einer Gewitterwarnung, stehen für euch bei geöffnetem Gelände der überdachte Bereich der Arena, die Walhall und die Scheune zur Verfügung. Aber auch eure Fahrzeuge, die rund um die Uhr als sichere Notunterkünfte gelten. Gerade deswegen ist es sehr wichtig, dass ihr eure Autoschlüssel immer mit dabei habt oder diese beim Gang zu euren Fahrzeugen schnell organisieren könnt, um euch in diesen geschützten Bereich begeben zu können. Bitte achtet in diesem Zusammenhang auch auf andere Personen und bietet diesen Schutz in eurem Fahrzeug an, wenn ihr noch einen oder mehrere Plätze frei habt. 

-> Das Einschalten der Warnblinkanlage ist hierfür ein sehr gutes Erkennungsmerkmal!